· 

Ahnenfamilie - Ehrung der Ahnen

..das Spinnennetz symbolisiert sehr gut, wie verwoben, unsere Geburtsfamilien, sein können, aber zuerst zum Anfang, warum diese Räuchermischung "Ehrung der Ahnen" entstand und was es mit dem Spinnennetz zu tun hat.


Mit diesem Räucherwerk gehst du den Weg der Liebe, zur Ehrung Deiner Ahnenfamilie:

Den Ruf, zu einer eigenen Ahnenmischung verspürte ich schon im Januar, aber es sollte fast noch ein halbes Jahr dauern, bis die Zeit reif war und ich endlich, die Kräuter und Pflanzen, dazu durchbekommen sollte, um damit zu arbeiten. 

 

Die Kraft der Ahnen, ist, glaube ich, für fast jeden ein Begriff. Viele achten und ehren ihre Ahnen, oft auch zusätzlich, an gewissen Tagen, im Jahr, so auch wir.

 Ich habe einen Platz im Garten, der nur für sie bestimmt ist.

Hier räuchere ich öfters, stelle Gaben hin und verbinde mich bewusst mit ihnen.

Zu Weihnachten, wenn der Tisch, für unser Essen gedeckt ist, wird auch immer ein Gedeck für sie aufgelegt. Wir laden sie ein, Platz zu nehmen und uns die Ehre zu geben, mit uns zu feiern. 

Dies ist immer, ein sehr berührender Moment....

Unsere Ahnen sind unsere Schutzengel, viele stellen sich nach ihrem irdischen Tod, zur Verfügung, um uns helfend, zur Seite zu stehen.

-------------------------------------------------------------------

Anfangs des Jahres, hatte ich das Gefühl, mich tiefer, mit diesem Thema auseinandersetzten, zu müssen.

 

Ich nahm mir Zeit, und begann, die Verbindungen meiner Verwandten aufzuschreiben, ich ging über meine Brüder, zurück zu meinen Eltern, meinen Großeltern. Ich schrieb die Namen, so wie ich sie wusste, auf und begann die Namen, mit Linien zu verbinden. Ich führte mir, dadurch, sichtbar, vor Augen, wie viele Generationen, schon vor mir waren und wie verwoben doch alles ist.

Es sah wie eine Art Spinnennetz aus und ich dachte bei mir, wie viele Generationen, dies wohl zurück geht und wo der Ursprung, der Beginn liegt? 

Diese  energetischen, unsichtbaren Verwebungen, Verbindungen bestehen nicht nur in der Vergangenheit, sondern weben sich bis in die Gegenwart.

Wir sind  verbunden, sichtbar und unsichtbar. 

Doch welch Netz wurde gewebt? Ein Netz der Freude, der Liebe oder ein Netz der Angst, der Tränen?  Wohl beides. 

Welche Informationen schwingen in diesem Feld und beeinflussen mein Tun, mein Fühlen?

Viele Fragen drängten sich in dieser Zeit des Suchens, auf.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Großteil unserer Vorgenerationen, ging durch eine sehr dunkle Zeit. Wenn man bedenkt, das alles abgespeichert wird und ein Teil davon, immer weiter gegeben wird, trägt man auch selbst, immer einen Teil, der Prägungen in sich, das positive wie das negative.

Wenn man den Gedanken fortführt und darüber nachsinnt, das wir im Jetzt, Schöpfer unseres Daseins sind, aber  vielleicht unbewusst, aus einer tiefen abgespeicherten Essenz heraus, die auf uns ein wirkt, schöpfen, wird klar ,das das bestehende energetische Netz, einer Reinigung bedarf und zwar bis zur Ursprungswurzel hin.

Es bedarf der Reinigung, von feststeckenden Emotionen, die noch im Familienfeld schwingen und die auf den lebenden Familienverband, sehr latent wirken können.

 Alle Generationen wollten wahrscheinlich von sich heraus, das Beste für ihre Familien, aber auch sie lebten, wie wir, heute, in einer Zeit, in der vieles verschleiert und verdreht wurde.   Aus dieser verdrehten Wahrheit heraus, versuchten sie, das Beste für ihres gleichen zu entscheiden und so manche Entscheidung, führte am Herzen vorbei und noch mehr in die Dunkelheit, sie glaubten dadurch ihre Ehre verloren zu haben.   Dadurch liegen viele unerlöste Emotionen und Gefühle, die auch Auswirkungen auf unseren Geist, unsere Bewusstheit haben, im Familienfeld. In der Gegenwart kann es sich, als unerklärliche Gefühle der Trauer, der Angst, des  Nichtgenügends,  usw.zeigen,  man kommt nicht in seine Kraft, oder hat immer wieder das Gefühl hat, gestoppt zu werden, es nicht wert zu sein.  Es ist wie wenn man zurückgehalten wird, weil man nicht aus sich heraus entscheidet, sondern aus abgespeicherten Gefühlen oder Erlebnissen, die vom Familienfeld her rühren.

Ich spreche hier aus Erfahrung, so wie ich es erlebt habe.

----------------------------------------------------------------------------------------

 

Als mir, dies alles klar wurde, bekam ich die passenden Kräuter und eine Wurzel durch. Ich mischte das Räucherwerk und bat auch eine Engelsenergie dazu. Dies Räucherwerk reinigt die Kanäle und die darin abgespeicherten Emotionen und Gefühle, die fast vergiftend wirken.

Es  weitet sich dadurch wieder, das Bewusstseinsfeld der Ahnenfamilie, Licht fließt durch alles und bringt Stabilität ins Ahnenfeld. Dies ist das Zurückerhalten der Ehre, die eigentlich niemals verloren war.  Die Ehrung des Lichtes, das jeder in sich trägt, seit Anbeginn aller Zeit. Das Licht  nur verdeckt war, hinter all den unerlösten Emotionen von furchtbaren Ereignissen und das darauf liebevoll wartet, wieder gesehen und  authentisch, aus seiner eigenen Wahrheit, heraus gelebt zu werden.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ich möchte hier nur kurz erzählen, wie ich mit dem Räucherwerk arbeite und was in der Zwischenzeit passiert ist:

 Ich wartete, intuitiv auf einen Tag, der mich von den Schwingungen her unterstützen würde.

Als dieser kam,

legte ich, das Räucherwerk auf ein Räucherstövchen mit Sieb auf und verband mit gedanklich mit meinen Ahnen.

Ich hatte das Bild des Spinnennetzes, vor meinen inneren Auge und sah die Regentropfen, die auf ihm, wie Tränen hingen.

 Ich ließ mich  führen und wusste nicht, wo der Weg hinführt.

Meine Intention war, unsere Verwebungen zu reinigen, von all den unerlösten Emotionen und Gefühlen, die hier noch lagen und wie Gift wirkten.

 Ich richtete meine Energie darauf aus und lies los.

-----------------------------------------------------------------

 

Zu anfangs war alles ganz "normal" das Räucherwerk begann zu verglimmen- leichter Rauch stieg auf . Von einer Minute, auf die andere begann sich die Situation zu verändern. Der Rauch wurde so intensiv, wie ich es, nur von Räuchermischungen, auf Kohle kenne und ohne zu übertreiben, um einiges stärker.  Der Rauch hüllte mich ein und zog durch das ganze Haus.

Nach einer Zeit, beruhigte sich der Rauch, wurde harmonischer und ich hatte das Gefühl, das Ritual  beenden zu müssen. 

 In der Nacht darauf, hatte ich wirre Träume und einen äußerst unruhigen Schlaf.

Ich spürte, das dies erst der Beginn einer intensiven Reise war.

Zwei Tage später, wiederholte ich das Ritual, und ich begann Worte, die aus meinem Herzen flossen, dazu zu sprechen...ließ meine Liebe und Ehrung, mit einfließen.

 

Das Ritual war sehr berührend, mein Herz spürte, das es genauso richtig ist und sich gut anspürt - tiefe innerliche Freude war mein Begleiter.

Als ich das Ritual beendete, bemerkte ich eine Ameise.

Sie lief über meine Aufzeichnungen, die meine Ahnen betraf. Momentan war ich ganz perplex und dachte bei mir, wo kommt diese Ameise her und zeitgleich lief mir Gänsehaut, über den Rücken.

Was für ein Zeichen!

Die Ameise steht für die Gemeinschaft.

Sie steht für die Feuerkraft im Menschen und für die Veränderung des Bewusstseinsfeldes.  Sie ist der Reiniger unserer Natur.

Nachmittags setzte sich dann noch ein Schmetterling auf mein Knie und ich wusste der Wandel ist vollbracht. Es durfte eine Schicht gehen...

In der Nacht, darauf träumte ich, das ich das Haus meiner Eltern besuchte und  ganz erstaunt war - sie hatten den Dachboden vergrössert und ausgebaut. Es war viel geräumiger und so klar und weit innen.

Ich hoffe Du verstehst die Zusammenhänge, die nicht so einfach zu beschreiben sind. Man muss das selbst erleben - erfahren.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die energetischen Veränderungen im Familienfeld, beginnen sich schon jetzt zu zeigen.

Ich hatte zu anfangs sehr viel Trauer, die ich meist an einem Bach bei uns, dem Wasser übergab.

Der Prozess ist noch nicht abgeschlossen und die Reise zur Ehre, meiner Ahnen geht noch weiter.

Es soll zu unser aller Wohl sein und die Liebe wieder fließen lassen, authentisch und echt. Dies ist der Grund, warum es diese Räuchermischung gibt. 

 Wenn Du Dich, für das Räucherwerk " Ehrung der Ahnen" entschließt, mache Dich auf eine spannende, sehr herzberührende, lösende Zeit bereit. Lerne die Zeichen zu beachten - das Universum spricht durch die Sprache der Natur, Achtsamkeit und Vertrauen sollen Deine Begleiter sein, das wünsche ich dir und Deiner Ahnenfamilie. Viel Segen für Euch!

Herzlichst Elfi

 

 Ich möchte Dich bitten, meinen Text nicht zu kopieren oder zu vervielfältigen und wenn dann nur unter Angabe der Quelle. Er entstammt meiner Arbeit und aus  meinen Erkenntnissen. Danke für Deinen Respekt meiner Arbeit gegenüber. 

Autorenprofil:

Elfi Spiegel von RäucherZeit, schreibt in ihrem Blog,

 

über die Magie des Räucherns, die Zusammenhänge mit den Jahreskreisläufen, den Mondständen, Pflanzenkräften

 

und ihre Wirkweise auf unseren Körper, Geist und Seele.