· 

Räuchern und seine Wirkweise

Warum räuchern und was kann es bewirken?

 

Ich freue mich so unendlich und diese, meine Freude, kommt ganz tief aus meinem Herzen.

Ich möchte, auch Dich, fürs Räuchern begeistern und Dich ganz herzlich einladen, es zu versuchen.

 

Immer mehr Menschen, entdecken die Magie des Räucherns für sich und öffnen sich schrittweise, dafür.

Sie spüren, welch wohltuende und heilsame Wirkkraft davon ausgeht und dass es sich sehr subtil, auf ihre Leben, auswirken kann.

Dazu möchte ich im Vorfeld ein wenig erzählen.

 

Mich begleitet das Räuchern, schon mein Leben lang.

 

In meiner Kindheit, wurde in der Weihnachtszeit, mit Weihrauch und Salbei geräuchert und besonders liebte ich es in den Kirchen.

Es faszinierte mich. 

Für mich konnten sie gar nicht genug, von diesem geweihten Rauch verglimmen lassen und das ist bis heute, so geblieben.

Ich liebte den Duft und konnte Unmengen davon aufnehmen.

Es stärkte mich und ich fühlte mich danach, immer sehr frei und geheiligt.

In meiner kindlichen Phantasie, tanzte ich durch die entstehenden Weihrauch Wolken und schwang hoch hinauf, ich konnte fliegen.

Das sind Eindrücke, die ich nie vergessen habe und die sich tief in mich einprägten und so wie ich heute spüre, führten.

 

Vor mehr als 15 Jahren, begann ich für mich selbst, Kräuter zu trocknen und sie zu verräuchern.

Ich spürte, dass unsere heimischen Pflanzen, die für uns zuträglichere Energie bereithalten und es nicht immer Harze, aus fernen Ländern, sein müssen.

So begann ich mich für die heimischen Räucherkräuter, zu interessieren und vertiefte im Laufe der Jahre, mein Wissen und meine Wahrnehmung.

Ihre wohltuender Rauch, war nicht nur mir zuträglich, auch mein Umfeld, äußerste sich sehr positiv und war manchmal

auch sehr erstaunt, ob seiner Wirkweise.

Im Laufe der Zeit, entstanden Themenmischungen, die ich auch anderen zur Verfügung stellte.

Meine Arbeit weitete sich von Jahr zu Jahr, wurde individueller, die Jahreskreisfeste öffneten sich mir, in ihrer Energie.

 

Es geschah Schritt für Schritt, eine Verwandlung.

 

Diese Jahre waren und sind noch immer eine Metamorphose und mein Räucherwerk begleitet mich hierzu, fast täglich und ja auch im Sommer.

Ich liebe es – ich kann es nicht sein lassen. 

Ich räuchere in erster Linie, für mich Persönlich  und das möchte ich auch Dir, ans Herz legen.

Ich räuchere nicht zu Zwecken, um etwas magisch zu beeinflussen, hier ist für mich die Grenze, da alles einem göttlichen Plan entspringt und in seiner Ordnung, heilig ist.  

Ich räuchere, um mich tief mit mir zu verbinden – mit meiner Essenz und dem Gold, das diese birgt.

 

Räuchern ist ein heiliges – sehr heilsames, der Seele zugewandtes Tun:

Räuchern ist ein sehr heiliges Ritual, das nicht nur auf das Reinigen von Räumen und Grundstücken begrenzt ist.

Räuchern verbindet uns mit unseren Wurzeln, mit den 4 Elementen, mit Himmel und Erde, mit unserem Geist, unserer Seele und unseren Ahnen.

 

Dies ist in unserer heutigen, so schnelllebigen Zeit, sehr von Bedeutung.

Viele Menschen, haben den Zugang zum Rhythmus der Natur verloren und dadurch auch zu ihrem inneren, natürlichen Rhythmus. Räuchern und die bewusste Bewegung mit den Jahreskreisläufen, bindet uns wieder an – belebt uns.

Das Leben pulsiert wieder.

Vieles, in mir wurde, im Laufe der Zeit, geklärt, gestärkt, umgewandelt und in Bewegung gebracht. Es verhalf mir meinen Wünschen, Visionen und Träumen näher zu kommen, ließ mich so manchen, Entwicklungsprozess erkennen, zog mir hilfreiche Menschen ins Leben und noch einiges mehr. 

Es war und ist mir behilflich, das Licht, mein inneres Gold, hinter all den „Schatten “ zu erkennen, wahrzunehmen, mich zu erinnern und in seiner Gesamtheit, aus mir fließen zu lassen.

Du kannst es Dir, wie Magnetismus vorstellen, du gibst ab und ziehst an – Du erkennst, lässt los und stärkst dadurch. Ein magischer Vorgang, den Du mit Hilfe des Räucherwerkes und Deiner ureigenen Magie, initierst.

 

Wie wirken Pflanzen durch räuchern?

Pflanzen sind, wie alles andere hier auf Erden, beseelte Wesen.

Jede Pflanze trägt für sich, ganz eigene Informationen, Eigenschaften und Wirkkräfte.

Diese Informationen sind auf Zellebene gespeichert und darüber hinaus, von einer Kraft, die sie am Leben hält, beseelt – belebt.  

Die meisten Pflanzen, sind stark mit der Erde, die ihren Charakter, ihre Signatur formt und über ihre Seelenessenz, mit dem Kosmos verbunden.  

Sie sind in ihrer Gesamtheit Verbinder, Verbündete, Vermittler, Helfer, Botschafter.

Beim Räuchern, wird ihre Essenz freigesetzt und verbindet sich mit unserer inneren Essenz und darüber hinaus, mit dem Geist des Kosmos – des Göttlichen.

Räuchern basiert aufgrund der Schwingungen, die Pflanzen, dabei abgegeben.

Diese Schwingungen tragen Informationen, die auf unser Feld, unser Innerstes einwirken können.

Ich vergleiche es sehr gerne mit homöopathischen Gaben, in Rauchform.

Sie erinnern uns in der Tiefe, an unser Sein, unsere Essenz, unser Gold und das was möglich ist.

 

Herzlichst Elfi Spiegel 

 

 

 

Autorenprofil:

Elfi Spiegel von RäucherZeit, schreibt in ihrem Blog,

 

über die Magie des Räucherns, die Zusammenhänge mit den Jahreskreisläufen, den Mondständen, Pflanzenkräften

 

und ihre Wirkweise auf unseren Körper, Geist und Seele.